Kirchenvorstand

Kirchenvorstand

Jede Kirchengemeinde muss einen Kirchenvorstand haben. Gemeinsam mit dem Pfarramt ist der Kirchenvorstand verantwortlich für die Erfüllung aller Aufgaben der Kirchengemeinde.

Der Otterstedter Kirchenvorstand besteht aus sechs gewählten und zwei berufenen Mitgliedern sowie dem Pastor. Die letzte Kirchenvorstandswahl war am 18. März 2012. Die Amtszeit beträgt 6 Jahre.

Folgende Personen gehören zum Kirchenvorstand:

(Foto von links: Karola Biel, Irmtraut Lange, Torsten Wriedt, Monika Windler, Annegret Rugen, Winfried Baumgardt, Hans Albers, Christoph Holsten)

Hans Albers, Winfried Baumgardt, Karola Biel, Christoph Holsten, Irmtraut Lange, Markus Manzek, Annegret Rugen, Monika Windler, Torsten Wriedt

Der Kirchenvorstand tagt i. d. R. einmal im Monat und befasst sich mit allen Themen und Fragen, die die Kirchengemeinde betreffen. Zwei Mitglieder des Kirchenvorstandes (Winfried Baumgardt & Monika Windler) nehmen an den Sitzungen des Gemeindebeirates teil.

Zur besseren Organisation seiner Arbeit hat der Kirchenvorstand darüber hinaus drei Ausschüsse gebildet (den Ausschüssen gehören auch Personen an, die nicht im Kirchenvorstand sind):

Bauausschuss:
Hans Albers, Christoph Holsten, Dieter Holsten (ehem. Kirchenvorsteher), Kirsten Horbal (Küsterin), Melitta Lange (Gemeindebeirat), Markus Manzek, Wilhelm von St. Paul (Gemeindebeirat), Torsten Wriedt

Land- und Pachtausschuss:
Hans Albers, Christoph Holsten, Dieter Holsten (ehem. Kirchenvorsteher), Melitta Lange (Gemeindebeirat), Markus Manzek, Torsten Wriedt

Kindergartenausschuss:
Winfried Baumgardt, Karola Biel, Gabriele Kaleita (Kindergartenleitung), Irmtraut Lange, Markus Manzek, Monika Windler

Einzelne Kirchenvorstandsmitglieder vertreten die Kirchengemeinde in der Region und im Kirchenkreis:

Kuratorium für Kinder- und Jugendarbeit der Nordregion des Kirchenkreises:
Hans Albers & Monika Windler

Kirchenkreistag des Kirchenkreises Verden: Markus Manzek & Annegret Rugen

Ansprechpartner für diakonische Fragen sind Karola Biel & Hans Albers.